I AM WHAT I AM WHAT I AM.

Ich bin, was ich bin, was ich bin. - Jean-Michel Basquiat, der in den 1970er und 80er Jahren in New York lebte, war einer der ersten Graffiti-Künstler, der sich in der internationalen Kunstszene einen Namen machte. Der Autodidakt war für seine rätselhaften Kritzeleien, Symbole und Diagramme bekannt, die die jungen Stadtrebellen seiner Generation ansprachen.

Auffallend oft malte Basquiat die Krone als Ausdruck von Macht und Herrschaft, Würde und Respekt. Er setzte sie auf den Kopf von Menschen, die er bewunderte. Auch als Tribut an die vergessenen “Könige” unserer Gesellschaft. Auch sich selbst stellte der Künstler in seinen Selbstporträts oft mit diesem Symbol der Macht dar. Ein eindrucksvoller Ausdruck für Diversität und gegen Rassismus.

Märklin huldigt einen der bedeutendsten Künstler des zwanzigsten Jahrhunderts und seine Botschaft der Toleranz mit einem neuen Message Wagon.

EXKLUSIVES ZERTIFIKAT

KÜNSTLERBIOGRAFIE

Mit dem limitierten Message Wagon „Jean-Michel Basquiat“ in der Spur H0 kann die Sammlung der Message Wagons mit wichtigen Botschaften bedeutender Künstler weitergeführt werden. Der Wagon transportiert die Botschaft des Künstlers von der Vergangenheit in die Gegenwart in Form eines repräsentativen, faszinierenden Art Toys im Wohnzimmer.

Länge: 11,5 cm 
Breite: 3,4 cm 
Höhe: 4,8 cm (Schienenoberkante)
Maßstab: 1:87 

Inhalt: 
1 Gedeckter Güterwaggon 
1 Präsentationsgleis 
1 Zertifikat
1 Künstlerbiografie
Hemmschuhe 


Zurück zur Startseite